Erste Erfolge und sichtbare Fortschritte

Dem tatsächlichen Baubeginn im Straßenbild Eisenachs gingen jede Menge förderrechtlicher Vorbereitungen, Verwaltungsentscheidungen und Ausschreibungen voraus. Die Stadt und die SEG konnten diese Hürden überwinden und sind dem stadtweiten Gigabitnetz bereits erheblich nähergekommen.

Nun geht das Vorhaben in die bautechnische Umsetzung! Die Bauarbeiten werden von der „Arbeitsgemeinschaft Breitbandausbau Eisenach“ unter Federführung des Eisenacher Tiefbauunternehmens Schneider Bau GmbH durchgeführt. Die komplette Fertigstellung des Großvorhabens ist für Mitte 2023 avisiert.

Breitbandausbau in Neuenhof

Die Bauarbeiten werden parallel im Zuge einzelner Bauabschnitte in verschiedenen Ortsteilen durchgeführt. Die Beeinträchtigungen für die Anwohner werden dabei so gering wie möglich gehalten.

In den Ortsteilen Stockhausen und Neuenhof wurden bereits die ersten Tiefbauarbeiten im Rahmen des Ausbauvorhabens durchgeführt. Es konnten einige hundert Meter Kabelgraben errichtet werden und Leerrohre zur späteren Einbringung von Glasfaserkabeln verlegt werden.

Dem tatsächlichen Baubeginn im Straßenbild Eisenachs gingen jede Menge förderrechtlicher Vorbereitungen, Verwaltungsentscheidungen und Ausschreibungen voraus. Seit dem Jahr 2016 konnten Stadt und die SEG bereits einige dieser Hürden nehmen und sind dem stadtweiten Gigabitnetz bereits erheblich nähergekommen.

Die zunehmende Bedeutung des schnellen Internets wird sich für Eisenach in vielen Facetten positiv auswirken: Neben der kommunalen Wertschöpfung und Planungssicherheit können die Standortvorteile der Stadt ausgebaut werden.
Die Lebensqualität aller steigt und kann langfristig auf diesem Niveau gesichert werden.

Mit dieser erarbeiteten Strategie unterstreicht die Stadt den Charakter ihres Vorhabens als Leuchtturmprojekt innerhalb Thüringens.

Förderanträge100%

100%

Förderzusagen100%

100%

Stadtratsbeschluss100%

100%

Ausschreibungen Pächter100%

100%

Ausschreibungen Bauausführung100%

100%

Baubeginn5%

5%
Menü